Der Brandstifter von Tarrafal

lp cover
Hörspiel von Wolfgang Buresch nach dem Buch von Boy Lornsen
Tarrafal, das ist ein kleines Dorf auf einer langestreckten, sichelförmigen Insel mit einer kleinen Küste, einem schönen Sandstrand, Dünen und dem Watt. Hier lebt Markus Unschlitt, ein 14-jähriger Junge, dessen Vater sich vor einem halben Jahr das Leben nahm. Er erhängte sich an einer Kastanie, deren Ast auf die Tür des vermeintlich Schuldigen wies - Peter Sönderup. Markus ist davon überzeugt, dass Peter Sönderup verantwortlich für den Tod des geliebten Vaters ist. Eines Tages brennt das Haus von Peter Sönderup. Tarrafal wacht von einer Minute zur anderen auf. Die Feuersirene erreicht jeden Schlaf, durchbohrt jeden Traum. Sie stürzen, sie taumeln aus den Betten. Sie fragen: Wo? Im Dorf? In der Nähe? Doch wohl nicht im Nachbarhaus? Hört den Wind! Er ist gefährlich! Wir alle leben und Reetdächern!
Auch Markus sieht den roten Himmel. Der Wind trägt den Brandgeruch zu ihm herüber. Er weiß, welches Haus brennt. Nur ein weiß er noch nicht, dass alle ihn für den Brandstifter halten.

LP
Fontana
1978
6434 326

Brandstifter von Tarrafal, Der
Auf LP, unter dem Label: Fontana
Brandstifter von Tarrafal, Der
Auf MC, unter dem Label: Fontana
Brandstifter von Tarrafal, Der
Auf MC, unter dem Label: Fontana (Hörkiste)




Kommentare:

17.März 2006

Zu den wenigen Hörspielen,die mir seit meiner lang zurückliegenden Kindheit in bester Erinnerung geblieben sind zählt zweifellos dieses Kleinod.
Eine wunderbare Krimigeschichte,über Vorurteile und Menschen,die über den Tellerand hinaus blicken können!


08.April 2004

Der Brandstifter von Tarrafal
Boy Lornson

Inhalt
Tarrafal, das ist ein kleines Dorf auf einer langestreckten, sichelförmigen Insel mit einer kleinen Küste, einem schönen Sandstrand, Dünen und dem Watt. Hier lebt Markus Unschlitt, ein 14-jähriger Junge, dessen Vater sich vor einem halben Jahr das Leben nahm. Er erhängte sich an einer Kastanie, deren Ast auf die Tür des vermeintlich Schuldigen wies - Peter Sönderup. Markus ist davon überzeugt, dass Peter Sönderup verantwortlich für den Tod des geliebten Vaters ist. Eines Tages brennt das Haus von Peter Sönderup. Tarrafal wacht von einer Minute zur anderen auf. Die Feuersirene erreicht jeden Schlaf, durchbohrt jeden Traum. Sie stürzen, sie taumeln aus den Betten. Sie fragen: Wo? Im Dorf? In der Nähe? Doch wohl nicht im Nachbarhaus? Hört den Wind! Er ist gefährlich! Wir alle leben und Reetdächern!
Auch Markus sieht den roten Himmel. Der Wind trägt den Brandgeruch zu ihm herüber. Er weiß, welches Haus brennt. Nur ein weiß er noch nicht, dass alle ihn für den Brandstifter halten.

Kritik
Ein Hörspiel der absoluten Extraklasse!!! Der Brandstifter gehört für mich zu den wenigen Hörspielen, die ich jedem Fan an Herz lege. Es stimmt einfach alles. Story, Sprecher und Umsetzung machen dieses Hörspiel zu einem wirklich einzigartigem Hörerlebnis. Neben der Top-Besetzung an Sprechern (Paul-Edwin Roth, Stefan Chrzescinski, F.-J. Steffens, Manfred Steffen u.a.), ist noch die wirklich gelungene Umsetzung des Buches von Boy Lornsen zu erwähnen. Wolfgang Buresch und Hans-Joachim Herwald haben hier wahrlich ein Meisterwerk produziert!
Des weitern wäre noch zu erwähnen, dass der Brandstifter gänzlich ohne Musik auskommt, was ich aber in keinster Weise als störend empfand. Normalerweise liebe ich Musik, die passend eingesetzt wird, aber hier ist es den Produzenten gelungen, auch ohne auszukommen.

Im Handel ist dieses tolle Hörspiel leider nicht mehr erhältlich. Euch bleibt also nur der Flohmarkt oder Ebay. Zum Glück gehört es aber nicht zu den absoluten Raritäten, so dass es für jeden erschwinglich ist.


06.Februar 2006

Nettes Hörspiel aber lange nicht so "Extraklasse" wie die Rezension sagt. Kann man gut hören, muß man aber nicht.


17.März 2006

Zu den wenigen Hörspielen,die mir seit meiner lang zurückliegenden Kindheit in bester Erinnerung geblieben sind zählt zweifellos dieses Kleinod.
Eine wunderbare Krimigeschichte,über Vorurteile und Menschen,die über den Tellerand hinaus blicken können!

REPLY